GAV Krems BA101

Erweiterung und Anpassung der Verbandskläranlage Krems an den Stand der Technik auf 255.000 EW, BA101

Leistungsumfang: Generalunternehmerleistungen und  Tiefbauarbeiten (Erd-, Baumeister- und Professionistenarbeiten)

Folgende Bauteile wurden neu errichtet:

  •     Rechengebäude
  •     Sandfang
  •     Hauptpumpwerk für Schmutz- und Reinwasser
  •     Verteilbauwerke für Belebung und Nachklärung
  •     3 Belebungsbecken (je 11.000m3)
  •     3 Nachklärbecken (je 5.300m3)
  •     Rücklauf- und Überschussschlammpumpwerk
  •     Vor- und Nacheindicker (je 1.000m3)
  •     2 Faultürme mit Stiegenhausturm (je 3.000m3)
  •     Gasspeicher
  •     Energiezentrale und Gebläsehaus
  •     Kollektorgang 
  •     Sämtliche für den Betrieb erforderliche Verbindungsleitungen (Rohrdimensionen DN100 bis DN1400)
Baubeginn:
04/2010
Bauzeit:
56 Monate
Auftragnehmer:
Held & Francke - Loosdorf
Planung:
Hydro Ingenieure Umwelttechnik GmbH, 3504 Krems/Stein
Auftraggeber:
Gemeindeabwasserverband Krems an der Donau, 3502 Krems – Lerchenfeld
Auftragssumme:
€ 23.450.000